Bachblüten - Helfer im Alltag

Jeder kennt sie, und nahezu jeder hat das Bachblütennotfallmittel (Rescue) schon mal eingesetzt. Die Bachblüten erfreuen sich heute einer grossen Beliebtheit, da sie bei kleineren Unpässlichkeiten schnell zur Hand sind und eingesetzt werden können. Dies war auch das Anliegen des englischen Arztes Dr. Bach, der diese 38 Bachblüten selber entdeckt und erforscht hat. Er wollte eine Heilmethode schaffen, die jedem zugänglich ist und in jedem Haushalt als Hilfe zur Verfügung steht, um bei kleineren Beschwerden  selbst Abhilfe schaffen zu können. Dies ist ihm gelungen, und er hat damit der Menschheit einen grossen Dienst erwiesen. Wenn sie auch nicht den Gang zum Arzt, bei bestehenden oder drohenden Krankheiten ersetzen, so können sie doch bei alltäglichen Problemen helfen, wieder ins seelische Gleichgewicht zu kommen.

 

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, führe ich in der Regel eine Erstbestimmung der für Sie wichtigen Blüten mit Ihnen gemeinsam durch und helfe Ihnen dabei, daß Sie in der Zukunft in der Lage sind, Ihre Blüten selbst zu bestimmen. Um Ihnen die Bachblüten spielerisch näher zu bringen, habe ich alle Blüten in Form eines Kurzmärchens dargestellt.

 

Es ist  nunmal im Leben so, daß es immer zwei Seiten gibt. Wo Sonne ist, ist auch Schatten. So ist es auch in uns Menschen, in unserem Seelenleben. Mal sind wir himmelhochjauchzend glücklich, und dann auch mal wieder todtraurig. Mal fühlen wir uns sicher und treffen unsere Entscheidungen aus dem Bauch heraus, und ein andermal sind wir nur am Zweifeln. Bach nannte es die positiven und negativen Seelenzustände des Menschen. Festgestellt hat er in seinen jahrelangen Forschungen, daß bestimmte Bäume und Blumen den Menschen sehr ähnlich sind. Dies wird zum Beispiel sehr deutlich an der Blüte Aspen. Sie wird aus der Zitterpappel gewonnen. Wie der Name schon sagt, ist es auch bei Menschen - die Aspen benötigen - so, dass sie innerlich vor Angst zittern.

 

Wenn eine Schwingung ins Negative abrutscht, sprich wir werden traurig, dann kann die entsprechende Bachblüte uns helfen, schneller wieder auf Sonnenseite zu gelangen.

  

  • Helfen können Bachblüten bei folgenden Unpässlichkeiten:
  • Unsicherheit
  • Ängsten
  • Zweifeln
  • Kummer
  • Loslassen
  • Gedankenkreisen
  • Innerer Anspannung
  • Entscheidungen
  • Selbstfindung

 

WICHTIG: Bachblüten ersetzen nicht den Gang zum Arzt bei bestehenden oder drohenden Krankheiten. 

 

Auf den nächsten Seiten werde ich dir jede einzelne Blüte spielerisch in Form eines Märchen versuchen näherzubringen.

 

 

© 2013   Nikola Herd - Alle Rechte vorbehalten. Text und  Bild unterliegen dem Urheberrecht.

Kontakt

Hast du Fragen zu deiner Zukunft? Möchtest du wissen, wie es weitergeht für dich? 
 

Du erreichst mich EXCLUSIV nur bei  www.esophia.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anname - Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Veröffentlichung und Verbreitung - auch auszugsweise - ist untersagt, und wird strafrechtlich verfolgt.

Anrufen

E-Mail